Am Samstag, den 17.09.2016 war es für 4 unserer Jugendfeuerwehrmitglieder soweit!
An diesem Tag sollte ihnen die Leistungsspange ''abgenommen'' werden.
Die Leistungsspange ist ein Abzeichen das man ab dem 15. Lebensjahr erwerben kann.
Man braucht es um später in die aktive Feuerwehr über zu treten.
Wir fuhren also mit einer Gruppe und den Ausbildern nach Büsum, um uns den Aufgaben zustellen.
Zuerst sollten alle anwesenden Jugendfeuerwehren antreten, damit der Jugendwart uns begrüßen, die ''Aufgabenzettel'' geben und den ersten Übungen zuordnen konnte.
Unsere erste Aufgabe bzw. Übung war der Löschangriff.
Hier mussten wir einen kompletten Löschangriff aufbauen.
Wir erreichten 3 von 4 Punkten in der Leistung und 4 von 4 Punkte im Verhalten.
Danach folgte die Schnelligkeitsübung,wo wir 8 Schläuche hintereinander, ohne Drehung ausrollen und kuppeln mussten.
Wir hatten max. 75sek Zeit und erreichten ganze 4 von 4 Punkten in der Leistung und ebenfalls 4 von 4 Punkten im Verhalten.
Hiernach folgte der theoretische Teil, indem wir die verschiedensten Feuerwehr Fragen beantworten mussten.
Wieder erzielten wir 4 von 4 Punkten in der Leistung und im Verhalten.
Jetzt folgte das Kugelstoßen.
Nach ein paar ordentlichen Stößen kamen wir auf eine gesamt Weite von ca. 85 Metern, was gleich 4 von 4 Punkten bedeutete.
Wie schon zuvor, hatten wir alle 4 Punkte im Verhalten.
Als letztes mussten wir uns noch im Staffellauf beweisen.
Dabei reichte die Zeit leider nur für 2 Punkte, aber im Verhalten gab es wie immer volle Punktzahl für unsere Truppe.
Das ergab eine Gesamtpunktzahl von 21 Punkten.
Insgesamt hätten wir zwar noch 3 weitere Punkte erziehlen können, aber wir und die Ausbilder sind mit unserer Leistung mehr als zufrieden.
Nachdem die Leistungsspange vergeben wurde, fuhren wir noch zum Büsumer Strand, wo ein paar von uns ein spätsommerliches Bad nahmen.

Gegen 17 Uhr waren wir zurück in der Wache, wo wir alle nochmal gelobt wurden.